Sternenlicht-Community

Wintersonnenwende!

Heute ist Wintersonnenwende, das heißt: astronomisch ist heute die längste Nacht und der kürzeste Tag. Für unsere Breiten bedeutet das zwischen 15 und 17 Stunden Finsternis – je nachdem, wie nördlich man wohnt. Die gute Nachricht: Ab morgen werden die Tage dann wieder länger! Aufmerksamen Beobachtern wird natürlich nicht entgangen sein, dass die Sonnenauf- und untergangszeiten sich nicht konform verhalten, sondern bereits seit dem 13. Dezember die Sonne minutenweise später untergeht, dafür aber die Sonnenaufgangszeiten sich in den Tag hinein verschieben. Wie auch immer – tatsächlich zählt die Nacht heut die meisten Stunden.

Das liegt in erster Linie daran, dass die Sonne nun den tiefsten Stand über dem Horizont erreicht hat und den kürzesten Weg von Sonnenaufgang zu Sonnenuntergang zurücklegen muss. Darum sind zum Beispiel auch die Schatten jetzt am längsten – ein Umstand der diese Nacht sicherlich zu einer der unheimlichsten macht, denn nun reichen die Schatten maximal an unsere Behausungen und alles, was in den Schatten lauert hat jetzt noch einmal die Chance, uns zu erwischen …

In diesem kleinen Filmchen zeigen wir euch in groben Zügen, ws es mit der Wintersonnenwende auf sich hat – und welche symbolischen Bezüge sich daraus ergeben.

In diesem Sinne wünschen wir euch ein paar besondere Stunden der Dunkelheit und erinnern daran, dass in wenigen Nächten die Raunächte beginnen …

close

Erhalte kostenlos und unverbindlich Neuigkeiten rund um das Programm der Geheimnisakademie. Diesen Service kannst du jederzeit wieder abbestellen!